Zum Hauptinhalt springen

Dein Beruf ist kein To-Do Item. Er braucht Erfüllung.

Nach Angaben der Gallup Laut dem Gallup-Bericht "State of the Global Workplace 2022" fühlen sich 60 % der Menschen bei der Arbeit emotional losgelöst und 19 % fühlen sich unglücklich. Nach den letzten beiden Jahren zeigen viele Menschen Anzeichen von Desengagement und Unzufriedenheit bei der Arbeit. Wie geht es dir damit?

Glücklicherweise kann jeder, der sich bei der Arbeit unengagiert, festgefahren oder unerfüllt fühlt, Design-Thinking nutzen, um seine Karriere neu zu kreieren und kleine, erzielbare Schritte unternehmen, um sein Work-life umzugestalten.

Design-Thinking wird häufig von Produktdesignern eingesetzt und ist eine iterative Methode zur Problemlösung, um Innovationen voranzutreiben. Design-Thinking konzentriert sich eher auf das Ausprobieren neuer Dinge und die Wiederholung von Prozessen als auf umfassendes Denken und Planen.

Wenn es um unsere berufliche Laufbahn geht, bleiben viele von uns im Denk- und Planungsmodus stecken, weil ein beruflicher Wechsel mit Risiken verbunden ist und die Sicherheit eines bekannten Arbeitsplatzes beruhigender ist als sich auf unbekannte Wege zu begeben.

Hinzu kommt, dass die meisten Menschen nicht wissen, wo sie anfangen sollen, wenn sie unzufrieden sind. Sie denken oft, dass die einzige Möglichkeit, eine höhere Zufriedenheit zu erreichen, darin besteht, den Arbeitsplatz zu kündigen. Doch das ist oft unrealistisch. Ganz besonders, wenn man bereits Familie und Kinder hat. Die Lösung besteht also darin, einen Design-Thinking-Ansatz zu verfolgen und kleine Baby Steps zu gehen, um sich auszuprobieren.

Wie können wir uns nun also beruflicher Erfüllung und mehr Sinn nähern? Frage dich zum Beispiel heute:

Zum Beispiel, when du unglücklich im Beruf bist, frage dich heute mal:

⚪️Was gefällt dir in deinem Job am meisten? Und warum?

⚪️Worin würden deine Freunde sagen, bist du außergewöhnlich gut? Und was liegt dir gar nicht?

⚪️Was bringt dir die größte Freude? Und was frustriert dich am meisten?

⚪️Wieso hast du prägende Karriere- und Lebensentscheidungen getroffen?

⚪️Wo liegt deine größte Herausforderung zur Zeit? Was hält dich eigentlich zurück?

Diese Fragen helfen dir, Ideen zu entwickeln, worauf du dich hinbewegen könntest, und wovon du Abstand nehmen solltest. Sie helfen dir Roadblocks zu erkennen, um dann die enstprechenden Wege zu entwickeln, die dich zu deinem Ziel bringen. Manchmal glauben wir, dass wir unbedingt den Job wechseln müssen, wenn es doch oftmals reicht, einen kleinen Shift in einen angrenzenden Bereich zu machen, um viel mehr berufliche Erfüllung zu finden.

Geschrieben von